Portraits bei ISO 3200

Vor zwei Wochen habe ich von meinem Erlebnis bei 6 °C auf dem Karlsruher Schlossplatz berichtet. Damals habe ich euch aber den spannendsten Teil vorenthalten. Es wird noch besser!

Meine ursprüngliche Idee für den Fotoshoot begann mit einer Vorstellung von zwei Personen, die bei schummrigen Licht miteinander interagieren. Dazu ein Hut, Hosenträger, vielleicht eine Zigarette…

Im Nachhinein betrachtet fehlt eigentlich nur die Zigarette. Ana und Christine haben hier einen hervorragenden Job geleistet und mit mit meiner knapp formulierten Idee ziemlich genau die Szene abgeliefert, die ich mir in meinem Kopf ausgemalt hatte.

Meine Szene. Meine Idee. Mein Bild.

Aber auch  Maren und Sabine haben mir eine Menge Gelegenheiten für spannende Portraits geliefert. Einzig und allein Janina habe ich leider kaum vor der Linse gehabt. Warum weiß ich auch nicht. Vielleicht kann ich das ja in unserem nächsten Projekt ausgleichen?

Ja, ein neues Projekt hat in unseren Köpfen seine Samen gepflanzt. Ich bin gespannt, was daraus werden wird.

Sehr interessant war auch das Verhältnis zwischen den digitalen und den analogen Aufnahmen, die jeweils meinen Ansprüchen genügen konnten. Meine D7000 fängt inzwischen an sich zu langweilen.

In meinem Bad hängt nun schon wieder ein TMAX 400 mit wunderbaren Portraits meiner Kids zum Trocknen. Schön für mich, schlecht für euch, da ihr sie niemals sehen werdet. Aber bestimmt gibt es bald wieder etwas frisches für euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.