Low Key mit Cat van Dark

Scott Lewis hat sich für 2013 offenbar vorgenommen jeden Montag Abend mit einem andren Fotografen ein anderes Projekt durchzuziehen. Im Februar wurde ich eingeladen und konnte mich zusammen mit Cat van Dark im Lightgiants-Studio in Karlsruhe austoben. Sogar Opas alte Agfa Box durfte eine Rolle spielen.

Es ging bei weitem nicht so wild zu wie beim Apocalipstick-Shoot, dafür war es deutlich entspannter und ich konnte mich mehr darauf konzentrieren die klassischen Fehler zu vermeiden und etwas zu experimentieren.

Die meiste Zeit haben wir mit nur einer schwachen Lichtquelle mit Softbox gearbeitet. Dazu kam ein gerichteter Blitz mit farbigem Filter von hinten um die Atmosphäre zu steuern. Die Blenden lagen zwischen 1.8 und 3.2 bei einer guten Mischung zwischen 35mm und 50mm.

Zum Schluss hat Scott noch ein Clamshell-Setup aufgebaut und ich die Blende auf 8 verkleinert.

Ich kann mich nicht entscheiden, welches Setup die besseren Ergebnisse geliefert hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.